Polizeimeldungen Wunstorf: Verkehrsunfallfluchten und Trunkenheitsfahrten

    Themenfoto.

    Wunstorf – Hier die aktuellen Polizeimeldungen aus Wunstorf für den Zeitraum vom 12.08.2022 – 14.08.2022.

    Am Samstagmittag übersah eine wartepflichtige Fahrzeugführerin (75-jährig) an der Einmündung des Frachtweges auf die Leinechaussee den bevorrechtigten Fahrzeugführer (66-jährig). Es kam im Einmündungsbereich zu einem Zusammenstoß, bei dem ein Dacia und ein Opel stark beschädigt wurden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 9000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

    Verkehrsunfallfluchten
    Am Samstagmorgen zwischen 08.00-09.00 Uhr kam ein unbekannter Fahrzeugführer in der Kurve Haster Straße in Richtung In den Ellern nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr die dortige Verkehrsinsel. Das Fahrzeug setzte seine Fahrt stark beschädigt fort, da am Unfallort diverse Fahrzeugteile aufgefunden wurden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Für sachdienliche Hinweise bitte bei der Polizei Wunstorf, Telefon 05031/ 9694-0 melden.

    Trunkenheitsfahrten
    Am frühen Samstagmorgen konnte die Polizeibeamten einen stark alkoholisierten Pkw-Fahrer aus dem Verkehr ziehen. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest, der sich beim anschließenden Pusten auch bestätigte. Mit fast 3 Promille war der Fahrzeugführer in Bokeloh unterwegs. Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Zusätzlich musste er seinen Führerschein vorläufig abgeben.

    Am Samstagabend endete die Fahrt eines 24-jährigen durch das Wunstorfer Stadtgebiet ebenfalls bei der Polizei, nachdem eine aufmerksame Zeugin Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer festgestellt hatte. Ein Alkoholtest war nicht möglich, so dass die anschließend entnommene Blutprobe Aufschluss über die Alkoholisierung geben muss.

    WCN/eo